Anmeldung

TEE Schluckecho

TEEDie Beurteilung der Herzstrukturen kann bei der normalen Echokardiografie durch zwischen Schallkopf und Herz gelegenes Körpergewebe (z. B. Rippen, Muskeln, Lunge) deutlich behindert werden.

In dieser Situation kann das TEE (Transösophageale Echokardiografie) behilflich sein. Nach entsprechender lokaler Betäubung (und Beruhigungsspritze) wird eine flexible Sonde über den Mund bis in die untere Speiseröhre vorgeführt. Der am Ende der Sonde gelegene Schallkopf liegt nun wenige cm neben dem Herzen und kann höchstauflösende Bilder senden.

In einem Vorgespräch werden der Grund für die Untersuchung, der Untersuchungsablauf und die (geringen) Risiken besprochen. 2 Stunden nach der Untersuchung darf der Patient nicht trinken oder essen. Autofahren ist für 24 Stunden (nach der Beruhigungsspritze) nicht gestattet.